Stuckismus und Remodernismus in Deutschland

Stuckismus Die Idee zur Webpäsenz stuckimus.de entstand im Laufe des Jahres 2005, als sich die damals bei Stuckism.com gelisteten Stuckisten Mary von Stockhausen (Löwenhagen), Frank Christopher Schröder (München), Peter Klint (Sylt), Meral Ismail (Stuttgart) und Christian Malsch (Göttingen) entschlossen gemeinsam Ausstellungen (Titel der Reihe: STUCKOMENTA) zu organisieren.

Der Begriff Stuckismus leitet sich her vom englischen Begriff stuckism, welcher auf ein Zitat der britischen Konzeptkünstlerin Tracy Emin zurückgeht. Diese hatte im Laufe eines Streits mit Ihrem damaligen Lebensgefährten Billy Childish dessen Malerei als "stuck", zu deutsch etwa "steckengeblieben", bezeichnet.

An der Ausstellung STUCKOMENTA 1, die 2006 im Haus3 in Hamburg stattfand, beteiligten sich neben den oben genannten Künstlern zusätzlich Andreas Torneberg (Hamburg) und Kloot Per W (Belgien). Fotos von der Ausstellung finden sich hier.

Ebenfalls 2006 wurde die STUCKOMENTA 2 auf Schloß Löwenhagen veranstaltet. Der Kreis der ausstellenden Künstler hatte sich mittlerweile um Cabron (Wien) erweitert. Die Besucher kamen in den Genuß der besonderen landschaftlichen Lage des Veranstaltungsortes, wo die Ausstellung teilweise im Schloß, teilweise aber auch im Freien abgehalten wurde. Fotos finden sich hier.

2007 schließlich fand die STUCKOMENTA Reihe in München im Forum2 im Olympiadorf mit der STUCKOMENTA 3 ihren Abschluß. Alle Künstler der ersten beiden Austellungen waren vertreten, komplettiert durch die Gastkünstler Manuel Götz (Freising) und Tigrib (Erftkreis). Fotos der Ausstellung finden sich hier.

Im Laufe der Zeit wurde es offensichtlich, daß die Begriffe Stuckismus und Remodernismus und die dazugehörigen Manifeste von einigen Künstlern als zu einengend empfunden wurden, weshalb im Sommer 2007 beschlossen wurde zukünftige Ausstellungen und Veranstaltungen im Rahmen des von Peter Klint initiierten freien Künstlernetzwerks KONGLOMERAT abzuhalten. Das KONGLOMERAT war vorübergehend auch auf MySpace vertreten.

Im Juli 2008 hat Peter Klint plötzlich beschlossen, das KONGLOMERAT aufzulösen und die dazugehörigen Webpräsenzen zu löschen, so daß weitere Aktivitäten neu ausgerichtet werden müssen.

Die letzte KONGLOMERAT Ausstellung fand im Februar 2008 in Köln statt. Fotos finden sich hier.

Konglomerat Künstlernetzwerk

© 2008 - 2014. Verantwortlich für den Inhalt dieser Webpräsenz ist Frank Christopher Schroeder. All rights reserved.
Hiermit wird ausdrücklich erklärt, daß die Macher von stuckismus.de nicht verantwortlich sind für den Inhalt von anderen Webseiten,
welche über Hyperlinks von www.stuckismus.de aus erreichbar sind.